Startseite | Verein | Alpin | Helferliste | Fotos | Kontakt | Links JO Flühli-Sörenberg
Skiclub
Sörenberg

  Clubrennen des Skiclubs Sörenberg

Skifest mit Sonne und Bise

Das Wetter war optimal und die Piste hervorragend präpariert. Es herrschten am vergangenen Samstag, 15. März, gute Bedingungen, um die clubinternen Rennen des SC Sörenberg auf der Piste Schwand durchzuführen. Clubmeister wurden Sarah Stucki und Pius Schöpfer.

 

Y.B. Nach der Startnummernausgabe in der Skihütte Schwand begaben sich die 24 JO-Kinder, zehn Plauschgruppenmitglieder und 138 Clubmitglieder an den Start. Der letztjährige Clubmeister Thomas Emmenegger hatte einen fairen Lauf ausgesteckt, welcher für SnowboarderInnen und SkifahrerInnen gut zu bewältigen war. Sogar mit den Telemarkskis konnte der Lauf souverän gemeistert werden.

Tolle Stimmung trotz eisiger Kälte
Bevor es an den Start ging, wurden noch letzte Präparationen an den Skiern vorgenommen. Man tauschte Tipps und Tricks untereinander aus und half sich gegenseitig, das Startfieber etwas zu senken.
Das Rennen wurde bei guten Verhältnissen, aber eisiger Kälte in zwei Läufen durchgeführt. Fahrerinnen und Fahrer wurden von den begeisterten Zuschauern durch muntere Zurufe und kräftigem Glockentrychlen angefeuert. Die Piste blieb vom ersten bis zum letzten Rennläufer in einem guten Zustand, so dass niemand benachteiligt war. Mit Ausnahme von einigen Kratzern verlief das Rennen ohne grössere Zwischenfälle, und alle kamen mit zufriedenen Gesichtern im Ziel an. Dort wurden sie vom Verpflegungschef Werner Dober und seiner Crew mit einem «Aufwärmerli» empfangen. So diskutierte man bei einem «Schwarzen» noch über das Rennen und die verlorenen Sekunden oder verfehlten Tore. Mit ihren Sprüchen und aufmunternden Worten sorgten die Speaker Res Bitzi und Sonja Emmenegger während des Rennens für gute Stimmung.
Wem es dann doch etwas zu kalt wurde, der begab sich in die Skihütte Schwand. Dort begann anschliessend die «Skichilbi» und der Skiclubpräsident Res Bitzi führte die Rangverkündigung durch.

Pius Schöpfer erringt den Tagessieg
Clubmeister wurden die beiden erfahrenen Rennfahrer Sarah Stucki und Pius Schöpfer. Mit einem Vorsprung von 26 Hundertstelsekunden konnte Pius Schöpfer den Tagessieg für sich entscheiden. Er wird traditionsgemäss das Clubrennen 2004 in die Hand nehmen und den Clubmitgliedern sicher einen genau so sensationellen Lauf ausstecken. Die Snowboarder Sabrina Flückiger und Stefan Felder zeigten ebenfalls super Leistungen und gewannen, gefolgt von Manuela Wicki sowie Koni Emmenegger und Jonas Felder.
Auch dieses Jahr gab es wieder für alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer einen tollen Erinnerungspreis, und so konnte jeder sein Sortiment an Weissweingläsern erweitern. Die schnellsten Fahrerinnen und Fahrer der jeweiligen Kategorien erhielten die verschiedenen Wanderpreise, gesponsert von diversen grosszügigen Spendern.
Die Kinder zeigten grossartige Rennresultate, welche mit tollen Preisen belohnt wurden. Julian Felder fuhr bei den JO-Bueben die Topzeit von 59.57 Sekunden und verwies Leander Lipp auf den zweiten Platz. Martina Bucher siegte in der Kategorie JO-Meitschi vor Lisa Zamudio und Martina Wespi. Bei der Plauschgruppe Meitschi gewann Carla Wicki, gefolgt von Anja Blaser. Sandro Bieri verwies bei der Plauschgruppe Buebe Christoph Felder auf den zweiten Platz.
Zum Schluss des offiziellen Teils bedankte sich der Präsident Res Bitzi bei allen Helferinnen und Helfer für den grossen Einsatz, den sie geleistet hatten.

 

 
 

Entlebucher Anzeiger vom 22.03.2003

 
    Zurück